Dorntherapie in Hamburg

Bei uns ist Ihr Rücken in guten Händen!

 

Auf der Suche nach einer sanften Behandlung bei akuten und chronischen Schmerzen der Wirbelsäule und Gelenke finden immer mehr Menschen zur Dornmethode.

Was ist das Besondere an dieser Therapie?

Welche Erfolge kann sie vorweisen?

Wie lange dauert die Behandlung?

Auf dieser Seite haben wir für Sie Wissenswertes zur Dorntherapie sowie häufig gestellte Fragen und Antworten zusammengestellt. Außerdem können Sie sich über die energetische Rückenmassage nach Breuss informieren, Veranstaltungstermine abrufen und Kontakt zu uns aufnehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Termin!

Ingrid Donker | Birgit Doeubler | Christiane Brüwer
Dorn-Arbeitskreis Hamburg

Rückentherapie nach Dorn und Breuss

Die Rücken- und Gelenktherapie nach Dorn

Die Dornmethode ist eine Therapie zur sanften Einrichtung von Wirbeln und Gelenken. Das Besondere: Einzelne Wirbelkörper werden gezielt ertastet und mit sanftem Druck während einer langsamen, rhythmischen Eigenbewegung wieder eingerichtet - nicht eingerenkt. Bänder und Sehnen werden daher nicht überlastet. Die Technik ist verblüffend einfach, sicher und sehr wirksam. Oft sind nur wenige Therapiesitzungen zur Linderung der Beschwerden nötig.

Eine wichtige Bedingung für eine gerade Wirbelsäule ist eine waagerechte Beckenlage. Vor Beginn jeder Behandlung ist deshalb eine genaue Überprüfung der Beinlängen zum Ausschluss eines Beckenschiefstandes unbedingt erforderlich. Die meisten Beinlängendifferenzen sind durch Gelenkfehlstellungen bedingt und nicht durch unterschiedlich lange Knochen. Eine Korrektur lässt sich mit der Dornmethode leicht und schmerzlos durchführen.

Da eine Vielzahl chronischer Beschwerden durch Wirbelblockaden bedingt oder sogar hervorgerufen sein können, kann die Dorntherapie bei folgenden gesundheitlichen Problemen hilfreich sein:  Tennisellenbogen, Tinnitus, Migräne, Kieferbeschwerden und Zahnschmerzen, Hexenschuss, Ischias- und Kreuzbein-Beschwerden, Knieschmerzen, Verdauungsproblemen, Asthma oder auch bei chronischer Heiserkeit.

Die Breussmassage

Die Breussmassage ist eine sanfte energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst und die Regeneration unterversorgter Bandscheiben einleitet. Eine Breussmassage dauert ca. 30 Minuten und ist die ideale Vorbereitung für das Einrichten der Wirbelsäule nach Dorn. Sie kann aber auch nach einer Dornbehandlung oder als gesonderte Behandlung zur Entspannung gegeben werden.

Bei der Breussmassage wird die Wirbelsäule zunächst durch sanfte Massage am Kreuzbein entspannt und gestreckt. Anschließend wird entlang der Wirbelsäule massiert um Muskeln zu lockern und die Bandscheibenregeneration zu unterstützen. Die Breussmassage wirkt energetisierend und ausgleichend. Sie ist besonders hilfreich und wohltuend bei Ischias- und Bandscheibenleiden, eignet sich aber auch für Gesunde zur Entspannung, Regeneration und Vorbeugung.

Der Dorn-Arbeitskreis Hamburg

Bei uns ist Ihr Rücken in guten Händen!

Gruppenbild_P1020241_Ausschnitt_heller_scharfer_halb_Q70

 

Eine erfolgreiche Dorntherapie ist in hohem Maße von der Ausbildung, der Erfahrung und vom Fingerspitzengefühl der Therapeutin abhängig. Wir vom Dorn-Arbeitskreis Hamburg treffen uns daher regelmäßig, um Fähigkeiten zu vertiefen.

Auf unseren Treffen erörtern wir für den Patienten relevante Themen rund um den Bewegungsapparat. Fallbeispiele werden diskutiert, Erfahrungen und Neuigkeiten ausgetauscht. 

Außerdem besprechen wir Kombinationsmöglichkeiten weiterer bewährter Therapien mit der Dornmethode und sorgen für die Weiterentwicklung unserer Fähigkeiten durch überregionale Fortbildungen.

Uns allen ist im Arbeitskreis ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Theorie und Praxis sehr wichtig. Denn bei uns steht der Patient mit seinen Beschwerden im Mittelpunkt.

Aktuelles

Ausbildung
in Dorntherapie und Breussmassage

für Heilpraktiker und verwandte med. Berufe

 

Grundseminare (2 Tage)

mit HP Ingrid Donker: Sa. 19.9. und So. 20.9.2015; Grundseminar Dorntherapie
mit HP Birgit Doeubler: zzt. keine Termine

Aufbauseminare (1 Tag)
nach absolvierter Grundausbildung

mit HP Birgit Doeubler: Termine auf Anfrage
mit HP Ingrid Donker: Termine auf Anfrage

Klangmeditation
mit Klangschalen nach Peter Hess

jeden Dienstag ab 18 Uhr
in der Salz-Oase Ahrensburg

Leitung: HP Christiane Brüwer
Anmeldung: Tel. 04102 - 4579884

Häufig gestellte Fragen

Was ist das Besondere an der Dornmethode?

Christiane Brüwer: Dorntherapeuten richten nach dem Ertasten von Blockaden die Wirbel während einer Eigenbewegung des Patienten langsam und gefahrlos wieder ein. Es erfolgt kein ruckartiges "Einrenken"! Zur Behandlung gehören einfache Selbsthilfeübungen und damit die Unterstützung der Selbstverantwortlichkeit des Patienten.

Wie läuft eine Dornbehandlung genau ab?

Birgit Doeubler: Nach einem ausführlichen Erstgespräch, bei dem auch nach Beschwerden innerer Organe gefragt wird, findet eine ausführliche körperliche Untersuchung des Bewegungsapparates statt. Diese beinhaltet: Überprüfung und Korrektur von Beinlängenunterschieden und Beckenschiefstand; Einrichten verschobener Wirbel; Breussmassage; Demonstration von Selbsthilfeübungen und Aufzeigen von Fehlhaltungen.


Wie viele Behandlungen sind nötig?

Christiane Brüwer: Bei akuten Problemen reicht oft eine Behandlung aus. Für eine nachhaltige Besserung in chronischen Fällen sind drei bis fünf Behandlungen ausreichend. In einzelnen, individuellen Situationen ist eine Behandlung von längerer Dauer sinnvoll.


Werden die Kosten für die Dornbehandlung von den Krankenkassen übernommen?

Ingrid Donker: Bislang werden die Kosten für eine Behandlung ganz oder anteilig von privaten Krankenkassen oder bei Zusatzversicherung übernommen. Zur Abrechnung mit der Kasse stellen wir eine Rechnung auf Grundlage der GebüH (Gebührenverordnung für Heilpraktiker) aus.


Inwiefern ist die Dornmethode eine ganzheitliche Therapie?

Ingrid Donker: Bei der Dornbehandlung wird der Stoffwechsel angeregt: Schlacken, die sich in den Gelenken – dazu gehören auch die Wirbelgelenke – ablagern, werden gelöst. Auch auf die inneren Organe kann eingewirkt werden: So bessern sich häufig auch Verdauungs- oder Atembeschwerden, da Darm und Lunge durch die behobene Wirbelfehlstellung keinem ständigen Nervenreiz mehr unterliegen. Die Breussmassage sorgt über die Stimulation des Gewebes ebenfalls für eine Ausscheidung von Schadstoffen und eine Lockerung der Muskulatur.


Inwiefern ist die Dornbehandlung bei Problemen der Halswirbelsäule zu empfehlen?

Birgit Doeubler: Schmerzen in der Halswirbelsäule und Verspannungen im Nacken sind oft auf Wirbelfehlstellungen zurückzuführen. Gerade an der empfindlichen Halswirbelsäule wird die sanfte Korrektur dieser Fehlstellungen nach Dorn als sehr angenehm empfunden.


Kann die Dorntherapie bei Hüftbeschwerden helfen?

Ingrid Donker: Auf jeden Fall! Schmerzen in der Hüfte sind nicht selten Ursache eines Schiefstandes von Kreuzbein und Becken; der Schiefstand lässt sich mit der Dornmethode meist problemlos korrigieren.


Mir wurde gesagt, bei meinem Rücken kann man nichts mehr machen – hat es trotzdem Sinn, eine Behandlung nach Dorn und Breuss auszuprobieren?

Christiane Brüwer: Durch die Breussmassage wird der menschliche Organismus in seinen Auf – und Abbauprozessen direkt an der Wirbelsäule unterstützt. Nach dem Motto: Dort, wo man den Körper fordert, baut er auf. Die Dornmethode unterstützt durch das Einrichten den Prozess der Regeneration. Also – einen Versuch ist es auf jeden Fall wert und es gibt viele erfreuliche Erfahrungsberichte von Menschen, die als "austherapiert" galten.


Ich habe Asthma und konnte nach der Behandlung nach Dorn besser Luft bekommen, woran liegt das?

Christiane Brüwer: Die Wirbelsäule hat eine enge Verbindung zu den Organen, der Psyche und den Meridianen. So ist z.B. durch das Lösen der Blockade am dritten Brustwirbel eine bessere Atmung zu erwarten. Die Dornmethode hilft deshalb auch bei Atembeschwerden wie Bronchitis, Husten, Lungenentzündung und natürlich Asthma.


Was ist das Besondere an der Breussmassage?

Ingrid Donker: Bei der Breussmassage wird im Wesentlichen entlang der Wirbelsäule gearbeitet, um dort gezielt Verspannungen zu lösen und die Regeneration der Bandscheiben zu fördern. Zum Abschluss der Massage wird Seidenpapier aufgelegt, es entwickelt sich eine wohlige Wärme – Entspannung pur für den Rücken.

Patienteninformationen

zum Herunterladen

PDF-Icon

Beinlängendifferenz und Beckenschiefstand

Um der Wirbelsäule einen festen Sockel zu ermöglichen, muss das Becken – gebildet aus Kreuzbein, Steißbein und Hüftbeinen – waagerecht sein. Ist dies nicht der Fall, kommt es zur Instabilität, die den gesamten Bewegungsapparat beeinflusst; Rückenschmerzen sind vorprogrammiert …

PDF-Icon

Von der Fehlhaltung zum Schmerz

Der Bewegungsapparat dient nicht nur der Fortbewegung: Auch für Atmung, Verdauung, Kreislauf und Kommunikation ist der Bewegungsapparat mit seinen Knochen und Muskeln, Sehnen und Bändern verantwortlich. Da er sehr empfindlich ist, sind schnelle Reaktionen möglich. Im Gegenzug steigt jedoch die Anfälligkeit für Fehlfunktionen …

PDF-Icon

Rückenschmerzen?
Bitte bewegen

Wer Rückenschmerzen hat, muss sich bewegen! Diesen Satz haben wohl viele Menschen, die es „im Kreuz haben“, schon einmal gehört. Was zunächst wie Hohn klingt, ist nicht unbegründet …

Möchten Sie zum Dorn-Arbeitskreis Kontakt aufnehmen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.